AGB'S

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Anwendungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Einkäufe bei „GourmetSalze Berlin“, Inhaber Ralf Polowczyk, Heidestr. 19, 16775 Sonnenberg - nachfolgend  „GourmetSalze Berlin“ genannt -, die über das Internetportal www.gourmetsalze-shop.de, das Portal www.gourmetsalze-berlin.de, des Portal www.salarius.berlin sowie direkt getätigt werden über einen Vertreter oder per Fax.

Angebot

Die Produktangebote in unserem Onlineshop stellen noch kein verbindliches Verkaufsangebot im Sinne von § 145 BGB dar. Das verbindliche Angebot liegt vielmehr erst in der Bestellung des Kunden. Dieses Angebot nehmen wir durch eine ausdrückliche Versandbestätigung oder durch den tatsächlichen Versand der Ware an. Hierdurch kommt der Kaufvertrag zustande.

Qualität

Die Qualität der Waren kann aufgrund der verwendeten, zum Teil natürlichen, Materialien unterschiedlich ausfallen. Zudem sind die Produkte in Handarbeit entstanden, was ebenfalls Unterschiede in der Verarbeitung zur Folge haben kann. Alle Größenangaben sind circa-Angaben. Die Wiedergabe von Farben ist nicht verbindlich.

Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt mit dem Zugang der „GourmetSalze Berlin“ Auftragsbestätigung (Proforma Rechnung) zustande, die dem Kunden nach seiner vollständig und richtig ausgefüllten Bestellung von "GourmetSalze Berlin" schriftlich, per Fax, per E-Mail oder von Vertreter übermittelt wird.

Lieferbeschränkungen, -änderungen

Die von „GourmetSalze Berlin“ auf diesem Portal platzierten Angebote gelten, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bei dem Angebot vermerkt ist, nur "solange der Vorrat reicht". Sollte der gewünschte Artikel nicht lieferfähig sein, wird „GourmetSalze Berlin“ den Kunden unverzüglich schriftlich, per Fax, per Email oder durch den Vertreter darüber informieren, dass eine Lieferung nicht möglich ist, und ihm den evtl. bereits gezahlten Kaufpreis sofort zu erstatten.

Jugendschutz

Bestellungen die Wein oder Spirituosen beinhalten werden nur von Personen angenommen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Preise und Versandkosten

Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Liefer-/Versandkosten. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus." Für Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland wird eine Versandkostengebühr erhoben die in abhängigkeiten der Gewichstklassen (Leichtgewicht, Normalgewicht, Schwergewicht) berechnet wird. Wunschgemäß kann ein Versicherter Versand gegen Aufschlag angeboten werden. Bei Versand per Palette können wir leider keine Zahlung per Nachnahme akzeptieren.

Zahlung

Der Kaufpreis wird unmittelbar mit Zugang der Auftragsbestätigung fällig (Vorkasse). Ihre Zahlung kann durch Überweisung auf das mit der Auftragsbestätigung mitgeteilte Konto erfolgen oder auch mit den angebotenen kostenpflichtigen Onlinemöglichkeiten z.b. via PayPal +. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von „GourmetSalze Berlin“ anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Auslieferung

Die Auslieferung der Bestellung erfolgt erst nach Zahlungseingang wenn die Ware zum Zeitpunkt der Zahlung vorrätig ist. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift (Postanschrif - Keine Packstationen).
Macht höhere Gewalt die Lieferung oder eine sonstige Leistung unmöglich, ist eine Leistungspflicht von „GourmetSalze Berlin“ ausgeschlossen; evtl. bereits gezahlte Beträge werden von „GourmetSalze Berlin“ unverzüglich erstattet.
„GourmetSalze Berlin“ kann außerdem die Leistung verweigern, soweit diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhalts des Kaufvertrages und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu dem Interesse des Käufers an der Erfüllung des Kaufvertrages steht. Sollte die Zustellung der Ware scheitern (ausgenommen Annahmeverweigerung), erlischt der Kaufvertrag automatisch; evtl. bereits gezahlte Beträge für die Ware werden von „GourmetSalze Berlin“ unverzüglich erstattet.

Annahmeverzug

Nimmt der Kunde die vertragsgemäß bestellte Ware nicht ab oder verweigert er die Entgegennahme bzw. holt die Ware nach Benachrichtigung durch GourmetSalze Berlin bis zum Ablauf der Lagerzeit nicht ab, so befindet er sich im Annahmeverzug. Dies gilt nicht, soweit der Kunde eine entsprechende Erklärung innerhalb der Fristen des Fernabsatzgesetzes abgibt bzw. die Ware innerhalb der Fristen des Fernabsatzgesetzes zurücksendet.
Während des Annahmeverzuges ist GourmetSalze Berlin berechtigt die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden einzulagern und sich hierzu auch eines Lagerhalters zu bedienen. Für die Lagerung berechnet GourmetSalze Berlin 2 % des Nettoeinkaufssumme pro Monat bis zu einem Maximalbetrag in Höhe von 30,00 EUR. Für den Fall des Annahmeverzuges ist GourmetSalze Berlin berechtigt, vom Kaufvertrag zurück zu treten und eine Schadenersatzpauschale in Höhe von 20% der Nettoeinkaufssumme geltend zu machen. Für den Fall, dass GourmetSalze Berlin durch die Nichtabnahme und Lagerung ein höherer Schaden entstanden ist, ist GourmetSalze Berlin berechtigt diesen gegenüber dem Kunden geltend zu machen. Dem Kunden seinerseits steht der Nachweis offen, dass GourmetSalze Berlin kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt am Tag nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Ausnahmen zum Widerrufsrecht

(1)  Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

(2) Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

(3) Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

(4) Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

(5) Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat. (Widerrufsrecht)

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware. Im Falle der Rücksendung haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehender Ansprüche aus dem Kaufvertrag bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von „GourmetSalze Berlin“. Solange dieser Eigentumsvorbehalt besteht, darf der Kunde die Ware weder weiterveräußern noch über die Ware verfügen.

Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
 
(3)Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.
 

Verpackungsverordnung

Wir sind gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen und Umverpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem „Grünen Punkt“ der Duales System Deutschland AG oder dem „RESY“-Symbol) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung.

Kontakt:

GourmetSalze Berlin
Ralf Polowczyk
Heidestr. 19
16775 Sonnenberg / OT Baumgarten

Tel./Fax: +49 (0) 176 942 19 99 0

 

Auf Wunsch nennen wir Ihnen eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das diese Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken. Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

 

 
Allgemeine Hinweise
 
Wir möchten Sie darauf hinweisen, das die Wirkungen unserer Salze, Gewürze, Salzlampen und andere Produkte aus Natursalz auf Körper und Psyche, welche hier angegeben werden, weder in der Medizin anerkannt noch in der Wissenschaft nachzuweisen sind. Diese Informationen wurden aus qualifizierter Literatur zusammengefasst und entsprechen unserer Meinung. Sie ersetzt keinen Arzt oder Heilpraktiker. Die Angaben der Heilwirkungen dürfen nicht als Grundlage zu Diagnose oder Therapie gesehen werden.
Wir machen Sie darauf aufmerksam, das ohne Absprache mit ihrem Arzt oder Heilpraktiker keine Therapie oder Diagnose begonnen werden darf. Bei Beschwerden bitten wir Sie, sofort Ihren Heilpraktiker oder Arzt zu befragen.